header

„Das Lachen mit Kindern und die Herzlichkeit sind für mich das Schönste bei der Arbeit in der Kindertagesstätte" versicherte Claudia Hegmann. Dieser Aussage pflichtete ihre Kollegin Eleonore Ciasto uneingeschränkt bei. Die lebhafte und freudige Begrüßung jeden Tag durch die Kinder, mache ihre Arbeit so liebenswert, betonte sie bei der Feier. Auf mehr als 25 Jahre Dienst mit den Kleinsten konnten die beiden Erzieherinnen zurückblicken. Eleonore Ciasto ist seit 1993 in der Hausener Einrichtung Regenbogenland beschäftigt, Claudia Hegmann seit 1997. Hegmann arbeitete zuvor in Caritas-Einrichtungen in Forst, Rannungen, Opferbaum, Mainberg und Gernach. Seit 1997 leiten Hegmann und Ciasto gemeinsam die Kindertagesstätte in Hausen.

Diakon Frank Menig würdigte die Arbeit der beiden Kindergärtnerinnen in seiner Laudatio während einer kleinen Feierstunde auf der Spielwiese. Es sei eine interessante Aufgabe die Kinder mit Spielen, Gestalten, Malen, Singen, Betern und Feiern bis zur Schule zu begleiten. Zurzeit besuchen 19 Kinder und drei Schulkinder die Kindertagesstätte in Hausen. Unter Anleitung von Doris Kalnbach-Wolf und Stefan Greulich gratulierten die Kinder mit dem Lied „Einfach Spitze dass ihr da seid". Jedes Kind überreichte für jede der Jubilarinnen je einen 25 Schoko-Riegel „Merci". Frank Menig übergab im Auftrag der Caritas Eleonore Ciasto und Hegmann je eine Kerze, vom Trägerverein kam dazu ein Blumenstrauß, vom Elternbeirat ein Geschenkkorb und vom Personal Sekt. Ein Textheft von Kolleginnen, Eltern und Kindern wurde für die Jubilarinnen liebevoll zusammengestellt mit viel Lob für ihre Arbeit. Darin stand standen rührende Beweise der Anerkennung wie „Am liebsten spiele ich mit Dir" oder „Das kannst Du gut". So war zum Beispiel bei Claudia Hegmann vermerkt, dass sie gut Gitarre spielen kann. Eleonore Ciasto hatte als Geschenk an Claudia Hegmann eine leckere Torte dabei.

25 Jahre für die Kleinsten da: Die Jubilarinnen mit Kindern und Gästen: Sarah Ciasto, Stefan Greulich, Frank Menig, Norbert Ciasto ,Eleonore Ciasto, Claudia Hegmann, Michael Hegmann, Doris Kalnbach-Wolf. Foto: Roland Frühwacht

Neues auf einem Blick

Elternbeiträge während Coronakrise

Liebe Eltern,

Herr Söder hat am 20.4. in der Pressekonferenz zur Corona-Lage angekündigt, dass der Staat Bayern bei den Elternbeiträge „für 3 Monate einspringen“ wird. Das ist sehr erfreulich, da nun die Rahmenbedingungen geschaffen werden, die sowohl den Elterninteressen Rechnung tragen, als auch fortlaufende Gehaltszahlungen an die Kita-Mitarbeiter sicherstellen.

Wir gehen davon aus, dass das Staatsministerium in den nächsten Wochen konkrete Vorgaben zu Umsetzung dieser Ankündigung macht. Diese konkreten Anweisungen werden wir noch abwarten müssen und dann natürlich unverzüglich umsetzen.

In der Zwischenzeit bitten wir um Ihr Verständnis, dass die bisher vorgegebene Verfahrensweise, also die monatliche Abbuchung der Elternbeiträge fortgesetzt wird, um die geplante Rückzahlung in einem geordneten Rahmen zu ermöglichen. Eine sofortige Aussetzung der Elternbeiträge, bevor konkrete Beschlüsse des Staatsministeriums gefasst und veröffentlicht wurden, ist nicht möglich.

Wir freuen uns, dass nun eine faire Lösung angekündigt wurde und bitten Sie noch um etwas Geduld für deren gesetzeskonforme Umsetzung.

 Ihr

Vorstand des St. Josefsvereins Hausen

Erntedank der Kindergartenkinder

Gott dafür zu danken, dass unsere Natur Früchte trägt, das steht bei den Feiern und Gottesdiensten im Mittelpunkt der Lieder, Texte und Gebete. In der St. Leonhard Kirche in Hausen feierten die Kinder am 13. Oktober einen Kindergottesdienst mit der Gemeinde.  Im Anschluss fand der alljährliche Herbstmarkt auf dem Kirchplatz statt. Herzlichen Dank all jenen,  die mitgeholfen haben und gekommen sind!

Diakon Frank Menig 

Bilder Kindergartenfest 2018

Frisch eingetroffen:

Ein kleiner Eindruck vom phantastischen Kindergartenfest im letzten Jahr

> bitte hier klicken <

­